schnelle Rosenkohl-Gnocchi-Pfanne

schnelle Rosenkohl-Gnocchi-Pfanne

Wer ein schnelles und dabei noch leckeres Gericht sucht, der ist bei der Rosenkohl-Gnocchi-Pfanne richtig. Dieses Rezept ist mal wieder aus dem entstanden, was noch da war. Der Rosenkohl musste weg und die Gnocchi haben uns im Bioladen so angesprochen, dass sie mitmußten ;-).

Rosenkohl hat von November bis Januar Hochsaison und ist damit ein prima Wintergemüse. Das Gemüse sollte den ersten Frost abbekommen haben, da es dadurch feiner schmeckt. Weiterhin liefert uns der Rosenkohl einiges an Vitaminen (C, B, E, A und Folsäure) und Mineralstoffen (Kalium, Calcium, Magnesium). Natürlich sind auch die Ballaststoffe und sekundäre Plfanzenstoffe nicht zu vernachlässigen.

Gnocchi kann man selbst machen oder fertig kaufen. Da die selbst gemachten und ein schnelles Gericht nicht zusammenpassen, haben wir auf die gekauften zurückgegriffen. Mittlerweile gibt es diese zum Glück auch vegan.

Nun aber zum Rezept:

Zutaten:

  • 2 Handvoll Rosenkohl
  • 1 Packung vegane Gnocchi
  • 1 TL Ras El Hanout (Gewürzmischung)
  • Alsan oder andere vegane Margarine
  • Cocktailtomaten
  • Humus

Zubereitung:

Den Strunk vom Rosenkohl abschneiden, die Röschen halbieren und im Topf mit Wasser auffüllen 5 Minuten leicht köcheln.

Währenddessen 1 TL Ras El Hanout (oder Gewürze nach Wahl) mit 1 EL Alsan in einer Pfanne rösten. Achtung, nicht anbrennen lassen. Die Gnocchi dazugeben und ggf. noch etwas Alsan hinzufügen und kräftig anbraten.

Den Rosenkohl abgießen und zu den Gnocchi in die Pfanne geben. Gut durchschwenken.

Cocktailtomaten halbieren, die Gnocchi-Rosenkohl-Pfanne auf Teller verteilen, die Tomaten und 1 EL Humus dazugeben und genießen.

Wir wünschen guten Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.