Schnelles veganes Rote Linsen-Curry

Schnelles veganes Rote Linsen-Curry

Das Rezept ist daraus entstanden, dass einfach das verarbeitet wurde, was da war ;-). Es geht super schnell und Du kannst einfach das Gemüse nehmen, was du möchtest.

Zutaten für 2 große Portionen:

  • 175 g Räuchertofu
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zucchini
  • 1 Paprika
  • 1 Tasse rote Linsen
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 165 ml Kokosmilch
  • 100 g eingeweichte Kichererbsen (aus dem Glas)
  • Currypulver
  • Hefeflocken

Zubereitung:

Räuchertofu und Zwiebel würfeln und in etwas Öl anbraten.

Die Zucchini und den Paprika in mundgerächte Stücke schneiden und mit in die Pfanne geben und kurz braten.

Die roten Linsen in einem Sieb heiß abspülen und mit der Gemüsebrühe zum Rest in die Pfanne geben. Solange köcheln lassen, bis die Linsen gar sind (die Kochdauer steht auf der Packung), bei uns waren es 7 Minuten.

Währenddessen die Kichererbsen ebenfalls heiß abspülen.

Die Kichererbsen mit der Kokosmilch zum restlichen Gemüse geben und kurz aufkochen lassen.

Das Ganze mit Currypulver würzen. Ganz zum Schluß noch ungefähr 2 EL Hefeflocken zu geben. Das macht das Ganze etwas cremiger, kann aber auch weggelassen werden.

Das Gericht beinhaltet durch den Räuchertofu, die Linsen und die Kichererbsen viel pflanzliches Protein. Durch die Kombination der verschiedenen Proteinquellen, kann es der Körper besser verwerten.

Die Hefeflocken sind reich an B-Vitaminen und können damit regelmäßig auf dem Speiseplan stehen.

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachmachen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.