Zuckerfreie Schoko-Nuss-Cookies

Zuckerfreie Schoko-Nuss-Cookies

Da wir am Wochenende oft spät frühstücken, fällt das Mittagessen meistens aus. Wenn dann am Nachmittag der kleine Hunger kommt, werden wir kreativ und backen schnell etwas Leckeres. Genau so sind unsere Schoko-Nuss-Cookies entstanden.

Diese Cookies kommen ganz ohne Industriezucker aus, da wir zum Süßen Apfelmark verwenden.

Wenn du auch auf zugesetzten Zucker verzichten möchtest, solltest du beim Einkauf darauf achten, Apfelmark, anstelle von Apfelmus, zu kaufen. Während in Apfelmark nur Fruchtzucker aus Äpfeln enthalten ist, wird Apfelmus, gemäß den Leitsätzen des deutschen Lebensmittelbuches für Obsterzeugnisse, extra gesüßt.

Zutaten für etwa 20 Cookies:

  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 125 g Pflanzenmargarine (weich) – wir verwenden Alsan
  • 1/2 TL gemahlene Vanille
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 40 g Haferflocken
  • 3 EL Apfelmark
  • 40 g Zartbitterschokolade
  • 40 g Pekannüsse

Zubereitung:

Für den Teig vermengst du zu Beginn alle Zutaten (bis auf die Zartbitterschokolade und die Pekannüsse) miteinander.

Danach zerkleinerst du die Pekannüsse und die Zartbitterschokolade und mischst sie unter den Teig.

Heize jetzt den Backofen auf 180°C Umluft vor. Forme unterdessen aus dem Teig etwa 20 Kugeln und gib sie auf dein Backblech und backe die Cookies für etwa 15 Minuten.

Nimm das Backblech dann aus dem Backofen und drücke die Cookies etwas platt. Danach mußt du dich nur noch ungefähr 15 Minuten gedulden. Solange brauchen die Cookies zum Auskühlen. Dann kannst du sie auch schon genießen.

Viel Spaß beim Testen und lass es dir schmecken.

Bis bald 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.